Sucht man in google nach den „gefährlichsten Städten der Welt“ erhält man eine Auswahl von Websites, die sich mit diesem Thema befassen und Listen mit Orten zeigen, in denen man tatsächlich in Gefahr geraten könnte. Es wird dich freuen zu hören, dass Pattaya kein Anwärter ist, auf einer der Listen zu landen. Es war aber eine Überraschung, Bangkok auf einer List zu finden, allerdings nur, wegen der Hohen Temperaturen, die dort ganzjährig herrschen. Es war nicht nicht überraschend zu lesen, dass der Irak, Sudan, Südafrika und Mexiko die Hitparade der gefährlichsten Städte der Welt anführen. Aber ist Pattaya tatsächlich genauso sicher bzw. gefährlich wie deine Heimatstadt?

Pattaya City

Pattaya – gefährlicher als andere Orte auf der Welt?

Wenn du aus einer Großstadt wie Berlin, Frankfurt oder Hamburg kommst, wirst du nicht überrascht sein, das Großstädte eben auch Straftaten mit sich bringen. Lebst du jedoch in einem kleinen verschlafenen Örtchen, ist Pattaya vermutlich das Babylon für dich London war die 24. gefährlichste Stadt der Welt im Jahr 2011, mit Bangkok kam auf Platz 20, New Orleans auf Platz 11 und Ciudad Juarez (eine sehr gefährliche mexikanischen Grenzstadt) ist nach wie vor die Nummer eins.

Es gibt jedoch noch andere Aspekte als die Kriminalität, die eine Stadt gefährlich machen.
Pattaya hat, zusammen mit dem Rest von Thailand, einen schlechten Ruf für Todesfälle im Straßenverkehr. Während Songkran, dem thailändischem Neujahrsfest sterben hunderte von Menschen bei Fahrzeugunfälle in Thailand (Dies sind meist Thai Todesopfer, aber einigen Ausländern gelingt es immer wieder auf diese Todesliste zu kommen). Die gefährlichste und sehr häufige Form der Fortbewegung ist in Pattaya der Motorroller. Praktisch jede Woche sieht man in den News jemanden, der während der Fahrt mit dem Motorrad oder Roller im Straßenverkehr tödlich verunglückt. Meist ist Alkohol im Spiel; entweder ist der Fahrer des Motorrollers betrunken oder der Unfallgegner in einem Auto oder LKW hat Alkohol im Blut. Viele Fahrer neigen dazu, keinen Helm zu tragen; dies ist zwar ungesetzlich und die Polizei führt in Pattaya regelmäßige Kontrollen durch, dennoch hält es viele Thais nicht davon ab, ohne Helm zu fahren. Die lokale Behörden bemühen sich durch Kontrollen, die vielen Alkoholunfälle zu reduzieren, aber die Strafen, wie wir sie aus Deutschland kennen, sind nicht so drakonisch und schrecken die Thais und viele Ausländer auch nicht davon ab, auf den Motorroller zu verzichten, sobald Alkohol im Spiel ist. Steht man an einer Straße in Pattaya und beobachtet man den Verkehr, sieht man schnell, dass auf den Straßen von Pattaya das Gesetzt des Stärkeren gillt. Da sind die Fahrer von Motorrollern das kleinste Glied in der Kette. Eine weitere schlechte Angewohnheit der Thais ist, mit dem Motorroller auch mal auf dem Bürgersteig oder falschen Straßenseite zu fahren. Leider machen sie auch viele Touristen diese Unart zu eigen, können den Verkehr schlechter einschätzen als die Thais und verbringen den Rest ihres Urlaubs schnell einmal im Krankenhaus. Viele Gefahren wartren im Straßenverkeh Thailands: Bar Girls die während der Fahrt auf dem Motorroller SMS in ihr Iphon hämmern, jede Menge Hunde die aus dem nichts auf die Straße springen, Sand auf der Straße, Schlaglöcher, rasende Motorradtaxifahrer, rücksichtslose Baht- und Minibusse!

Du bist Nachts unterwegs auf einer Bartour, bist sturzbetrunken und meinst dich mit einem Thai Mann, der nur wie eine halbe Portion aussieht anlegen zu müssen? Viel Glück dabei! Kommt es zu einer Schlägerei, stehst du mitmal nicht nur einem Thai gegenüber, sondern es kommen 5-6 andere Männer dazu und helfen ihrem Landsmann die ordentlich Krankenhausreif zu prügeln. Du weisst ja, die Thais sind sehr hilfsbereit! Fange also niemals einen Streit mit den Thais an, egal ob du im Recht bist, oder nicht. Du hast immer zu verlieren!

Banglamung Hospital

Banglamung Hospital Pattaya – Als Tourist möchtest du hier  nicht landen!

Auch im Krankenhaus kannst du sterben, sofern ein medizinischer Notfall vorliegt und du nicht ausreichend versichert bist. Es ist absolut notwendig, dass du eine Auslandreisekrankenversicherung hast, die auch in Vorleistung geht. Private Krankenhäuser sind in Pattaya sehr teuer, bevor du behandelt wirst, hast du zu zahlen. Kannst du nicht zahlen, wirst du in das staatliche Krankenhaus abgeschoben. Ob dir dort eine angemessene Pflege zu Teil wird ist fraglich!
Ein Beispiel: In meinem letzen Pattaya Urlaub begab ich mich auf Grund einer akuten Tonsilites ins City Hospital. Mit meiner Krankenversicherung wurde ich dort behandelt wie der König von Thailand. Im Warteraum sah ich ein russisches Paar. Die junge Dame hatte eine akute Blinddarmentzündung, eine OP war zwingend notwendig. Allerdings hatten die Russen es versäumt, eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen und waren nicht in der Lage die Kosten von 90.000 THB zu zahlen. Kannst du nicht zahlen, wirst du nicht behandelt. Ich bekamm nur noch mit, dass die Russen dann in das staatliche Banglamung Hospital abgeschoben wurden, und dort möchte wirklich niemand, niemand, niemand landen! Es ist ein Ort des Grauens – kein Ort der Gesundheitspflege!

Kabelsalat - die Stromversorgung in Pattaya

Kabelsalat – die Stromversorgung in Pattaya

Kaum zu übersehen im Stadtbild von Pattaya sind die Stromleitungen, die sich wie ein riesiges Spinnennetz durch die Straßen spannen. Dann siehst du einen Thai Mann auf einer Bambusleiter der an den elektrischen Drähten rumfummelt und du sagst dir, die müssen verrückt sein. Da hast du natürlich Recht! Verrückt ist aber auch derjenige, der bei Regen, Gewitter oder starken Sturm die Pfützen nahe der Strommasten nicht meidet. Das Stromnetz in Pattaya ist definitiv nicht ungefährlich – bei starkem Regen kann man schon mal den ein oder anderen großen Lichtbogen von einer Stromleitung zur nächsten springen sehen und das knistern des Stroms ist auch nicht zu überhören. Ähnliche verrückt Mätzchen kann man auf den meisten Baustellen sehen, wo mit Strom einfach unsachgemäß umgegangen wird. Meide wenn möglich Stromanschlüsse und -leitungen.
Viele Häuser und Eigentumswohnungen und billige Appartements sowie billige Hotels haben elektrische Anlgen, bei denen der deutsche TÜV nur nocvh die Betreibserlaubnis entziehen würde. Teilweise uralte Anlagen und noch viel schlimmer, nicht geerdete elektrische Anlagen kann man zu Hauf sehen. Da kann man schon einmal erleben, dass der Wassererhitzer im Bad nicht geerdet ist. Viel Spass beim duschen und viel Glück – darauf solltest du wirklich achten, wenn du dich irgendwo billig einmietest, es ist kreuzgefährlich!

Abschließend, Pattaya ist m. E. genauso sicher oder unsicher wie die Großstädt in Deutschland im Hinblick auf die Kriminalität. Gefährlich ist der Straßenverkehr: Miete keinen Motorroller, wenn du es dir nicht wirklich zutraust und trage immer einen Helm, fahre nicht zu schnell und trinke keinen Alkohol. Mische dich nicht in irgendwelche Streitigkeiten ein bzw. beginne keinen Streit. Meide Beach Road zu Uhrzeiten, wo dort keine Touristen mehr unterwegs sind. Stelle sicher, dass dein Hotel, Appartement, Condo ein sicheres elektrische System besitzt bzw. richtig geerdet ist, 3 Stifte in den Steckdosen ist ein Anfang, aber überprüfe den Erdungspunkt der Immobilie.

10 weitere Tipps wie du dich in Pattaya in Schwierigkeiten bringen kannst, findest du hier. Viel Glück für dich und pass gut auf dich auf!

[yop_poll id=“-3″ tr_id=“2″]

Weitere Pattaya Tipps für Dich