Ich muss sagen, dass ich im Laufe der Zeit schon viele wunderbare Girls in Pattaya kennengelernt habe, die teilweise alle meine Erwartungen übertroffen haben und mir fast jeden Wunsch erfüllt haben. Aber manchmal gibt es Tage, da kommt man doch auch mit einiger Thai Erfahrung an die Grenzen des Verständnisses für die Thais. Oft ist die Thai Logik so abgefahren für uns Falangs, dass es nur noch lustig ist! 🙂

Aber lest selbst, was mir in meinem letzen Pattaya Urlaub für kuriose Dinge widerfahren sind:

[highlight class=“red“]Ein Bier mit Folgen …[/highlight]

Ich schlender so am frühen Abend über die Soi 6, Lust hatte ich auf ein Bier und Short Time. Vor einer Bar, mir 4 sexy Girls davor bleibe ich stehen und frage eins der Girls:

Ich: „Was kostet ein Chang Bier?“

Sie: „45 Baht!“

Ich: „Echt? 45 Baht ist ja günstig!“

Sie: “ Ja wirklich, 45 Baht!“

Ich also mit der Schnecke, die mir recht gut gefiel, rein in die Bar, ein Chang bestellt, getrunken und währenddessen mit der Schnecke das Verkaufsgespräch geführt. Für Short Time wurden 500 THB und 200 THB fürs Zimmer aufgerufen. Perfekt, ich war spitz wie Nachbars Lumpi! Rechnung bestellt und siehe da, das Chang kostete mitmal 65 THB. Was soll das denn? Jetzt gings mir ums Prinzip! Also erstmal den Thai – Manager kontaktieren:

Ich: „Ich habe deine Schnecke zweimal gefragt, was das Bier kostet, sie hat zweimal geantwortet: 45 THB!“

Manager: „Wahrscheinlich meinte sie, dass Chang kostet im Supermarkt 45 THB“

Oh, natürlich. Wie dumm von mir, hätte ich mir ja selbst denken können, geht mir durch den Kopf.

Ich: „Du verkaufst mir das Bier für 45 THB, ich zahle dir 200 THB für dein ST Room und für das Girl 500 THB. Wenn du mir 65 THB berechnen willst verlasse ich deine Bar, und du verlierst 200 Baht und sie verliert 500 Baht.“

Manager: „Du zahlst 65 THB für das Chang und verlässt meine Bar!

Thai Logik!?

[highlight class=“red“]Drum prüfe, wer sich Short Time bindet …![/highlight]

Ladyboy aus der Soi 6

Ladyboy aus der Soi 6

Die Soi 6 ist echt die dreckigste Meile von Pattaya – aber ich fühle mich wohl dort, immer wieder zieht es mich dort hin! Wie dreckig man dort auch verarscht werden kann … naja lest selbst! So ein Dreck!
Vor einer Bar treffe ich auf SIE: groß, sexy, gertenschlank mit prallen Hupen! Ich bleibe stehen und sie spricht mich an:

Sie: „Willst du mitkommen?“

Ich: Warum nicht, du bist ja mega sexy, aber deine Stimme ist ja so tief, wie meine! Du bist ein Ladyboy, oder?!“

Sie: „Ja, sicher.“

Ich: „Nein, dann will ich nicht. Ich mag Pussys!“

Sie: „Ich hab ne Pussy!“

Es gibt weitere Diskussionen, in der sie mir versichert, dass der Chirurg ganze Arbeit geleistet hat und sie jetzt eine funktionierende Frau ist. Ok, denke ich, ich bin ja für neue Erfahrungen offen, warum nicht mal einen Totalumbau poppen?!
Also rein in die Bar; 200 Baht für das Zimmer 500 Baht für sie. Sie fordert mich auf, das Zimmer zu bezahlen, Ich bin immer noch misstrauisch und sage ihr, ich zahle hinter her. War für sie dann ok, und wir gingen in den ST Room. Oben angekommen, erst mal das obligatorische Erinnerungsfoto geschossen und dann will ich sie festnageln, bevor was passiert:

Ich: „Ok, zeig mir deine Pussy!“

Sie: „Ich blase sehr gut.“

Ich: „Nein, zeig mir JETZT deine Pussy!“

Und dann … es ist Stille … keine Wort mehr … nur Stille … sie sitzt einfach nur da auf dem Bett.

Mir wirds zu blöd, ich verlasse ziemlich angepisst das Fickzimmer, knall die Tür zu und verlasse die Bar ohne zu bezahlen und frage mich die ganze Zeit: Was zur Hölle war das und was soll der Scheiß?!

[highlight class=“red“]Wer hat an der Uhr gedreht…?![/highlight]

Mein erster Besuch in der Windmill AGoGo war zwar nicht die prickelnste Erfahrung, aber mein letzter Besuch sollte es nicht werden!
Ein Tänzerin hatte es mir angetan, sie tanzte die ganze Zeit oben ohne, ihre kleinen festen Titten hüpften und brachten mich zum kochen! Nach etwas Blickkontakt, führten wir bei einem Ladydrink das Verkaufsgespräch: 300 Baht sollte der Room kosten, 1000 Baht wollte die kleine geile Bitch haben. Nicht grad günstig, aber ein Optikfick ist sie wert, dachte ich mir. Ab auf Zimmer, unter die Dusche und los gings auf der Spielwiese. Die Performance der Tänzerin war top, sie hielt kräftig dagegen und ich stand meinen Mann!
Doch nach 30 Minuten, geht sie zum pinkeln aufs Klo, kommt zurück, nimmt ihre Bodylotion, cremt ihren Körper ein und beginnt sich anzuziehen …?!

Ich: „Was machst du?“

Sie: „Wir gehen jetzt!“

Ich: „Nein, es waren nur 30 Minuten. Du hast gesagt, 1 Stunde für 1000 Baht“

Sie: „Ich dachte, du bist fertig!“

Ich war innerlich am kochen, war kurz davor zu platzen!

Ich: „Was zur Hölle lässt dich glauben, ich sei fertig? Ich lieg hier immer noch einsatzbereit rum, oder hast du mein Sperma schon im Gesicht gehabt?!

Sie überging es ganz galant! Wär ich nicht grad so wütend, würde ich ihr am liebsten auf die Klamotten spritzen! Was macht sie? Sie entschuldigt sich und sagt, dass die meisten Männer nicht 1 Stunde brauchen, um zu kommen! Ich schaffte es nicht, sie zurück aufs Bett zu bewegen! So eine Scheiße dachte ich. Also zog ich mich auch an, schmiss ihr 500 Baht anteilig für 30 min hin und verzog mich aus dem Verrichtungszimmer Richtung Bar, um der Mamasan mal paar Takte zu erzählen. Sie entschuldigte sich tausendmal, gab mir ein Bier aus und bat mich, die nächsten Tage mal wieder zu kommen.
3 Tage später, eigentlich war ich immer noch wütend auf die kleine Bitch, doch die Mamasan im Windmill ist echt ok, darum bin ich dann doch nochmal dort aufgeschlagen. Es gab ein Freibier für mich, die kleine Tänzerin musste bei mir antanzen, sich nochmals entschuldigen. Die Mamasan ordnete dann an, dass die kleine Tänzerin Wiedergutmachung zu leisten hätte … hehe … und so kam ich zu meinem ersten Fick for free! Die Performance der Tante war natürlich mies, klar hatte sie keinen Bock drauf, umsonst gebumst zu werden, für mich wars aber eine Genugtuung! Den Rest meines Urlaubs verbrachxte ich fast ausschließlich im Windmill und hatte richtig Spass dort!

RelatedPost