Thailand gehört zu dem beliebtesten Reiseziel weltweit. Millionen von Menschen zieht es jährlich auf den Halbinselstatt in Südostasien. Thailand gilt als ein sicheres Land für Touristen, Übergriffe oder Überfälle kommen selten vor, jedoch sollte man immer vorsichtig sein und aufmerksam beobachten was um einen herum geschieht. Praktisch wie in jedem anderem Land auch. Das Wetter ist durch ein subtropisches Klima gekennzeichnet. Im Norden liegen die Jahresmitteltemperaturen bei 19°C, dagegen im Süden des Landes bei 28°C. Die beste Reisezeit für Thailand ist zwischen Mai und November, da die Temperaturen im Vergleich zu den anderen Monaten angenehm warm sind.

Zu den bekanntesten Reisezielen zählen die Städte Bangkok und Pattaya, die zweifellos schönsten Plätze sind dagegen die Inselgruppe Koh Phi Phi in der Andamanensee sowie die Inseln Koh Phangan und Koh Samui im Thailändischen Golf. Die 3 Inseln unterscheiden sich jedoch bezüglich der Art und Weise des Tourismus. Während man in Koh Samui einen stark entwickelten Tourismus mit riesigen Hotelanlagen und Flughafen vorfindet, ist Koh Phangan und Koh Phi Phi weniger durch Pauschaltourismus mehr durch jüngere Urlauber gekennzeichnet. Koh Phi Phi bietet einen Mix aus etwas teureren kleinen Hotelanlagen und den preisgünstigen Bungalows, während Koh Phangan nur über Bungalows verfügt. Das Leben im Bungalow hat nicht nur den Vorteil des günstigeren Preises, man fühlt sich auch freier und kann den Urlaub mehr genießen als in den kompakten Hotelanlagen der Insel.

Filipina-on-Beach1

Diese Inselgruppe wurde auch bekannt durch den Film „The Beach“, der hier gedreht worden ist. Koh Phi Phi wird durch lange weiße Sandstrände gesäumt und verfügt über eine atemberaubende Natur. Hier fahren keine Autos, man hört lediglich das Knattern der Motorboote und der kleinen Motorräder der Einheimischen. Fahrzeuge sind auch nicht notwendig, da alle Plätze wie Bars, Restaurant und Strände entlang des „Ton Sai Beaches“ leicht zu Fuß zu erreichen sind. Neben den Restaurants, gibt es auf der Insel Souvenirshops, Tauchschulen, und Thai Boxringe in denen tagsüber trainiert wird und abends Kämpfe sattfinden. Die Einheimischen bieten viele Möglichkeiten für einen angenehmen Zeitvertreib. An fast allen Orten finden sich Massagesalons in denen man sich verwöhnen lassen kann. Es werden Massagen von 20 min. bis zu einer Stunde kostengünstig angeboten. Weiterhin können Tagesausflüge mit dem Boot zu den Inselgruppen gebucht werden. Für die Unterhaltung der Gäste ist jeden Abend gesorgt. Bei den täglichen Partys an den Stränden und in den

Koh Phi Phi

Bars kann der Urlauber die köstlichsten Cocktails sowie Showeinlagen genießen. Wenn man seinen Urlaub Koh Phi Phi verbringt, sollte man auf keinen Fall den Besuch des Orten an den „The Beach“ gedreht worden ist, verpassen. Um dort hinzugelangen gibt es 2 Möglichkeiten, entweder man lässt sich direkt zum Strand bringen oder man wählt die etwas gefährliche, jedoch interessantere Variante. Bei dieser Variante fährt das Boot von der anderen Seite heran und man kann den Strand dann nur durch ein ca. 1 m mal 1m großes Loch in Felsen der Insel erreichen. Das ist nicht ganz ungefährlich, wenn aber die Hürde genommen worden ist, dann eröffnet sich ein Blick ins Paradies und man gelangt auf einer der schönsten Strände in dieser Gegend. Viel Glück!!

Koh Phangan

Im Vergleich zu Koh Samui zieht die Insel mehr die jüngeren Reisenden an. Riesige Hotelanlagen sind hier nicht zu finden. Im Vergleich zu Koh Phi Phi ist diese Insel von der Infrastruktur her viel weiter entwickelt. Die Insel verfügt aber über ein gut ausgebautes Straßennetz. Das hat den Vorteil, das die Insel so schnell erkundet werden kann und es lohnt sich diese Möglichkeit wahrzunehmen. Es gibt überall Mietstationen, die sehr kostengünstig Motorräder bis zu der Größe von 250 ccm anbieten. Meistens braucht man nicht einmal einen Führerschein vorlegen, um das Motorrad mieten zu können, es ist aber ratsam einen Motorradführerschein zu besitzen, weil es sonst bei Unfällen zu erhebliches Problemen kommen kann. Wie auch Koh Phi Phi verfügt Koh Phangan über eine Vielzahl kostengünstiger Bungalows, Bars und Restaurants sowie einen langen Strand, der jedoch mit K.P.P nicht zu vergleichen ist. Die meisten Reisenden kommen auch nicht wegen der Strände, sonder sie kommen nur, um bei dem monatlichem Ereignis „The Fullmoon Party“ dabei zu sein. Diese Party zieht jeden Monat bis zu 30.000 junge Menschen an, die dann zu den Klängen von Techno, House, Trance sowie Hip Hop tanzen und feiern. Die Partys beginnen am frühen Abend und klingen gegen Mittag am nächsten Tag aus. Sollten jemand der Versuchung Drogen zu nehmen nicht widerstehen können, dann sollte er aber höchstvorsichtig sein. Denn bei jeder Party laufen Polizisten in Zivil herum, um Menschen beim Drogenkonsum festzunehmen. Wenn man in Thailand einmal wegen Drogenbesitzes im Gefängnis gelandet ist, dann kommt man so schnell nicht mehr raus. Ob es die Sache wert ist, muss jeder für sich entscheiden.

Weitere Pattaya Tipps für Dich